Der King of Pop

Auch Leute, die den Menschen Michael Jackson kritisch sehen, räumen ein, dass seine Musik außergewöhnlich ist. Dies zeigt sich nicht nur daran, dass seine Lieder immer noch regelmäßig im Radio laufen und Thriller, das Musical mit seinen Songs, nicht nur am Broadway, sondern weltweit ein Riesenerfolg ist.

Der Kinderstar

Schon als kleiner Junge stand er mit seinen älteren Brüdern als Jackson Five auf der Bühne und begeisterte die Zuschauer mit seinem Talent als Sänger und seiner Bühnenpräsenz. Bereits die ersten Songs eroberten die Spitze der Hitparaden und von den dreizehn LPs, die sie bei Motown veröffentlichten, verkauften sich zwischen 1969 und 1989 über 100 Millionen Platten.

Thriller

Doch dann trennten sich die Wege der Geschwister und Michael Jackson nahm 1980 sein erstes Soloalbum auf, dass sich dank Hits wie Rock with you elf Millionen Mal verkaufte. Zwei Jahre später begründete er mit seinem Album Thriller seinen Ruf als King of Pop. Thriller ist bis heute das erfolgreichste Album aller Zeiten. Gleichzeitig erregte er mit dem Video zum Titelsong des Albums Aufsehen, mit dem er außerdem der Erfinder des Musikvideos wurde.

Black or white?

Anfang der 1990er-Jahre hellte sich die Hautfarbe des King of Pop deutlich auf, was Vermutungen über eine Schönheitsoperation zur Folge hatte. Doch er verneinte entsprechende Spekulationen und erklärte, dass seine veränderte Hautfarbe die Folge einer Hautkrankheit sei.

Der Solokünstler

Auch mit seinem Album Dangerous gelang ihm ein Verkaufsschlager. Mehr als dreißig Millionen Mal ging die CD über die Ladentheke. Ein Jahr nach dem Erscheinen des Albums gab es erstmals Anschuldigungen, dass er einen Jungen missbraucht haben sollte. Einem Prozess konnte er nur entgehen, weil er eine Zahlung in Millionenhöhe leistete.

Familienleben

Im Jahr 1994 heiratete er Lisa Marie Presley, die Tochter von Elvis Presley, von der er sich jedoch nur zwei Jahre später wieder scheiden ließ. Während seiner Ehe mit der Krankenschwester Debbie Rowe kamen sein Sohn und seine Tochter auf die Welt, ehe sein drittes Kind von einer Leihmutter auf die Welt gebracht wurde.

Aus dem Leben gerissen

Sein Tod hat Anteilnahme und Bestürzung zur Folge gehabt und die Musikwelt war einhellig der Meinung, dass er lange vor seiner Zeit gegangen ist. Fans trauerten, selbst Kritiker waren betroffen vom plötzlichen Tod des Sängers. Doch auch nach seinem Tod verstummten die Stimmen nicht, die darauf beharrten, dass Michael Jackson auf der Neverland Ranch Kinder missbraucht hat. Obwohl sich sein Tod dieses Jahr zum zehnten Mal jährt, ist es auffallend ruhig um ihn und kaum ein Sender thematisiert das Leben oder das Werk des King of Pop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

flash-blog