Der andauernde Erfolg von Guns N’ Roses

Wer glaubt, dass Guns N’ Roses ihre erfolgreichste Zeit in den 198er- und 1990er-Jahre hatten, täuscht sich gewaltig. Die US-amerikanische Kult-Rockband schreibt ihre Erfolgsgeschichte ununterbrochen fort, die meisten von uns haben es bisher nur nicht gemerkt. Der neue Rekord der Band lässt nun aufhorchen: Das Musikvideo zur Hitsingle Sweet Child of Mine ist das erste aus den 1980er-Jahren, das auf dem Videodienst YouTube mehr als eine Milliarde Mal angeklickt wurde. Den Rekord hat Guns N’ Roses Mitte Oktober 2019 aufgestellt.

[IMAGE=efo7eIbsxQej.jpg]

Sweet Child of Mine gehört auch zu den Liedern von Guns N’Roses mit den meisten Tonträger-Verkäufen. Der Song stammt aus dem Debütalbum Apetite for Destruction, wurde im August 1988 veröffentlicht und ging seither weltweit mehr als 4,4 Millionen Mal über die Ladentheke. Titel und Inhalt des Werks beziehen sich auf die Ex-Frau von Sänger Axl Rose, das Model Erin Everly. Die Tochter von Don Everly, einem der legendären Everly Brothers, ist das „süße Kind“ mit dem „Lächeln“, das beim Sänger „Kindheitserinnerungen“ wachruft.

Älteste Musikvideos mit Milliarden-Klicks

Der Song ist nicht der Einzige von Guns N’ Roses, der es unter den YouTube-Videos in den Milliarden-Clicks-Klub geschafft hat. Schon zuvor war November Rain das Kunststück gelungen, der älteste Song auf dem Videodienst zu sein, der mehr als eine Milliarde Klicks generieren konnte. Der Rekord war bald von Queens Bohemian Rhapsody gebrochen worden. Das Musikvideo zu diesem Klassiker stammt aus dem Jahr 1979. Mit Sweet Child of Mine hat Guns N’ Roses nun zwei Musikvideos mit einer Jahrzehnt-Bestmarke. Dieses hält den YouTube-Rekord unter den 1980er-Jahre-Videos, November Rain ist das erfolgreichste Video aus den 1990er-Jahren.

Übrigens: Auf Platz zwei der erfolgreichsten 1980er-Videos rangiert a-has Take on Me mit mehr als 944 Millionen Klicks. Den Erfolg verdankt der Song nicht nur der eingängigen Musik der norwegischen Popgruppe, sondern auch den einprägsamen Synthesizer-Klängen und dem bestechenden Video. Auch das flott-rhythmische Tempo dürfte wesentlich dazu beigetragen haben. Dem im Video lässig tänzelnden Sänger Morten Harket hätten auch adidas Schuhe gut gestanden. Den zweiten Rang aus den 1990er-Jahren belegt Smells Like Teen Spirit von Nirvana. Der Grunge-Klassiker ist mit knapp 969 Millionen YouTube-Klicks kurz davor, die magische Eine-Milliarde-Marke zu knacken.

Die erfolgreichsten Musikvideos aller Zeiten

Die genannten Songs sind übrigens nicht die einzigen, die auf YouTube die Eine-Milliarde-Klick-Marke geknackt haben. Sie sind – wohlgemerkt – die ältesten Songs, denen das Kunststück gelang. Für die zeitgenössischen Musikern ist die Fünf-Milliarde-Marke die neue Messlatte. Geschafft hat diese Hürde bisher nur eine einzige Band, nämlich Luis Fonsi, ft. Daddy Yankee, deren Song Despacito auf der Video-Plattform bereits mehr als 6,4 Milliarden Mal angesehen wurde. Auf Platz zwei hat es Ed Sheeran geschafft. Dessen erfolgreichstes YouTube-Video, „Shape of You“, wurde mehr als 4,4 Milliarden Mal geklickt. Platz drei der erfolgreichsten Musikvideos auf YouTube belegt das Video zu See You Again von Wiz Khalifa feat. Charlile Puth mit mehr als 4,2 Millionen Klicks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

flash-blog